Skip to main content

Online Publikationen

Einzige Alternative: Kirchenaustritt

Der aussichtslose Kampf der Frauen in der Kirche

Die Lage der Frauen in der römisch-katholischen Kirche ist desaströs. Sie werden in dieser hierarchisch organisierten Männerkirche immer die zweite Geige spielen, immer eine untergeordnete Schicht bleiben.

Leserbrief zu Ihrem Artikel „Das Röcheln Gottes“ in: DER SPIEGEL Nr. 16/ 11.04.2020, S. 88 f.

Sehr geehrte Redaktion,

man ist es ja gewohnt, dass DER SPIEGEL je nach den Umständen mal kritisch, dann wieder skeptisch bis zynisch urteilt, sich jedoch im Großen und Ganzen einigermaßen an der Wahrheit zu orientieren sucht. Dass aber eine so oberflächlich-naive Lobeshymne auf den Wojtyla-Papst aus Ihrem Haus kommt, hätte ich nicht erwartet.

Resümee: Eklatante Differenzen zwischen Jesusmoral und Kirchenmoral

Kein Zweifel, Jesus hatte Charisma und faszinierte die Leute, insbesondere die Frauen. Aber vollkommen war er nicht, schon gar nicht in ethischer Hinsicht, obwohl ihm dieses Etikett von allen Seiten aufgeklebt wird.

Keine Spur von Historizität – Mythos und Traum an der Wiege des Christentums

Zum Grundlehrstoff jeder christlichen Unterweisung gehört seit eh und je der vermeintlich riesengroße Unterschied zwischen den Phantasiegebilden der heidnischen Sagen und der Historizität der christlichen Stiftungsgeschichte.

Heinrich Heine – Vom Gotteskritiker zum radikalen Gegner des „gesamten hohen Klerus des Atheismus“

Der deutsch-jüdische Dichter Heinrich Heine ist vielen bekannt und auch von vielen Atheisten benutzt worden, um sich mit seinem Namen zu schmücken und ihren Atheismus anschaulicher, glänzender und überzeugender erscheinen zu lassen. Nun, Heine ist längst tot und kann sich dagegen nicht mehr wehren.